05Antonio d. Luca präsentiert sein Debüt-Album erstmals live!
Kein Klangschleier, der belanglos durch den Äther schwebt. Kein gefälliges Schallkonstrukt, das in sich zusammenfällt wie Milchschaum auf kaltem Kaffee. Minimales, aus der Intuition geboren. Ein Glaubensbekenntnis: Ein Statement für die Reibung und das Experiment, um den musikalischen Horizont über Konventionen und bloße Reproduktion hinaus zu erweitern. Aber auch ein Liebestraum, an das Menschliche gerichtet. MUSIK WOZU ist Antonio’s erstes Solo Album. Der dem Publikum als Mitglied von «Colorist» bekannte Komponist und Filmemacher hat mit seinem Debut ein paar Wellen geschlagen, die Vergleiche mit Tim Hecker, Arthur Russel, Nina Simone oder Mark Hollis nach sich zogen. Auf der rein instrumentalen LP lässt der Neapolitaner klassische Instrumente auf modulare Synthesizer und programmierte Signalketten treffen und erschafft dabei einen Klang zwischen teenage Angst und Katharsis. Zusammen mit einem Quintett wird die Essenz der Platte an diesem Abend auf die Stadtgarten Bühne gebracht. Man darf erwarten, dass die Instrumente in eigener Manier zu einer Hypnotischen Masse verschmelzen werden.

Die japanisch-französische Sound-Künstlerin Tomoko Sauvage bringt in ihrer Performance die Klangwelten von Wasser und Körper in ein Ganzes. Ambiente, minimalistische Töne weben sich in einen magischen Klangteppich. Umgeben von Wasser-Schalen und Mikrophonen wirkt Sauvage in ihrer Live-Performance meditativ und ausgeglich. Diese unverwechselbare visuelle Installation setzt allem Zauber noch einen drauf!

Antonio d. Luca: Piano, Synths, Elektronik, Ukulele
Leonhard Huhn: Alt Saxophon
Tobias Meyer: Tenor Saxophon
Koxette: Cymbals, Drummachines
Nathan Bontrager: Cello
TBA: Violine

Tomoko Sauvage (p)
Sounds Wrong, Feels Right mit Antonio de Luca & Tomoko Sauvage
Donnerstag, 26. Mai
Konzertsaal
Beginn: 20.30 Uhr
10€/13€